Tiere

Oroginal Schweizer Braunvieh.

Die Schweiz ist das Ursprungsland, die Wiege des Braunviehs. Es ist dokumentarisch belegt, dass man bereits vor rund 1000 Jahren im Kloster Einsiedeln mit der Zucht von Braunvieh begann.

Ursprung und Geschichte:

Am Anfang des 19. Jahrhunderts wurden in derZentral- und Ostschweiz noch verschiedene Braunviehschläge gehalten. Durch Austauschder verschiedenen Schläge wurde nach und nach ein einheitliches Schweizer Braunvieh gezüchtet.Original Schweizer Braunvieh Die harten Umweltbedingungen und Haltung auf unsern Alpenprägten durch die natürliche Selektion und die züchterische Arbeit der Berg-und Talbauern das Braunvieh zu einer vorzüglichen Viehrasse, die auch im Ausland begehrt und geschätzt wurde. Schon vor Jahrhunderten hat es in den angrenzenden Alpenländern Eingang gefunden und bereits im Jahr 1869 erfolgtenerste Exporte in die USA und andere Länder weltweit.

Nach der Gründung des Schweizerischen Braunviehzuchtverbandes 1897 wurde die Rasse weiter verbessert und vereinheitlicht. Das Zuchtziel war damals noch ein Dreifaches: Nämlich eine Kuh, die Milch und Fleisch liefern und zur Zugsarbeit eingesetzt werden konnte. So entwickelte sich ein sehr vielseitiges Tier: robust, widerstandsfähig,fruchtbar, langlebig, leistungsfähig, anpassungsfähig und sehr ausgeglichen in Körperform und Farbe. Seine starken Glieder und Klauen ermöglichen ihm die Futtersucheauch in schwierigem Gelände mit spärlichem Graswuchs und begrenzten Wasserstellen. Seine robuste Haut mit dichtem braunem Haarkleid und seine blauschwarze Augenpigmentierung erträgt extreme Sonnenbestrahlung besser (Erfahrungswerteaus tropischen Ländern). Seine Zweinutzungsveranlagung,(Milch- und Fleischleistung)ermöglicht dem Besitzer, jeder Produktionsrichtung gerecht zu werden.

In den späteren 60er Jahren des letzten Jahrhunderts wurden höhere Milchleistungen und grossrahmigere Tiere gefordert. Um dies rascher zu erreichen, griffen bei der Anpaarung viele Braunviehzüchter zu Brown Swiss-Genetik aus Amerika. Überzeugte Braunviehzüchter hingegen hieltenan der Reinzucht fest. Sie verbesserten die Milchleistung durch strenge Selektioninnerhalb der OB-Population unter strikter Bewahrung der Fleischleistung.

 

Unsere Kühe:

Go to top

© Kanzleilehngut Halsbrücke 2016