HomeAngeboteIhr Kalb

Ihr Kalb

Ihr Kalb

Wenn Sie möchten, ziehen wir auch gern für Sie ein Kalb groß. IHR Kalb wird (genau wie unsere) in den ersten 8 Wochen Braunvieh Kälbchenausschließlich mit Milch der Mutterkuh gefüttert. Auch wenn es rein betriebswirtschaftlich Blödsinn ist, sind wir davon überzeugt, dass die natürliche Ernährung genau wie bei uns Menschen auch bei den Tieren ein wesentlicher Bestandteil eines glücklichen Daseins ist. Unsere Kälber erhalten keine Chemie, Milchaustauscher, vorbeugende Medikamente, Mastmittel u. ä., sondern ausschließlich Kuhmilch. Je nach Größe des Kalbes und Veranlagung wird ab dem 3. oder 4. Monat Heu zugefüttert oder die Kälber suchen sich auf der Wiese die ersten grünen Triebe selbst. Zu diesem Zeitpunkt schmeckt das Kalbfleisch am besten, sodass wir bestrebt sind, die Tiere, die wir nicht für den Aufbau unserer Herde brauchen, zu diesem Zeitpunkt zu schlachten und zu verarbeiten.

Sie kaufen das Kalb als neugeborenes bei uns, zahlen uns einen Obolus für Verpflegung und Versorgung und bestimmen selbst, wann Ihr Kalb geschlachtet werden soll und wie es verarbeitet wird. Natürlich können Sie sich zu jedem Zeitpunkt vom Wohlergehen Ihres Tieres überzeugen und uns, wenn Sie möchten, bei der Versorgung helfen. Sollten Sie an diesem Angebot Interesse haben, lassen Sie sich bitte unter tel. 03731/2077300 vormerken. Wir werden Sie umgehend informieren, sobald Kälber zur Verfügung stehen.

 

Preisliste "Ihr Kalb"    
Kalb Grundpreis: 150,00 € einschl. Markierung mit beschrifteter Ohrmarke, ca. 40 kg Geburtsgewicht   Tiergewicht
Versorgung    
1. Monat  6,00 € / Tag (für 7 - 15 l Milch, Stroh, Misten...)  keine Abgabe
2. Monat  9,00 € / Tag (für 15 - 20 l Milch, Stroh, Misten...) ca. 55 - 65 kg
3. - 12. Monat  2,00 € / Tag (für Heu, Stroh, Getreide, Misten...) ca. 135 - 150 kg
  Gewichtszunahme ab 3. Monat von anfangs 5 bis 9 kg/Monat (entspricht ca.
8-10 €/kg)


Wir bitten um Beachtung: Die Gewichte können bei Tieren schwanken und sind von der Veranlagung der einzelnen Tiere, der jahreszeitlichen Haltung und Futtergabe abhängig. Ein Kalb, das im Sommer auf der Weide tobt, hat zwar eiweißreicheres Futter als im Winter, verbrennt aber logischerweise durch die frische Luft und die Bewegung mehr Energie. Dafür setzt es magereres Fleisch an...

Go to top

© Kanzleilehngut Halsbrücke 2016